Neue Städte entdecken

Der Sommer und die Hitze haben Deutschland momentan voll im Griff. Da wäre es vielen wahrscheinlich am liebsten, wenn sie einfach auf ihrem Balkon oder im Garten unter einem großen Sonnenschirm sitzenbleiben könnten und von dort aus die Ferien oder den Urlaub genießen. Doch Sommerzeit ist Ferienzeit und gerade wer Kinder hat, wird diese nicht mit einem Urlaub im Garten abspeisen können. Also raus in die Hitze und das Getümmel und ab auf die Autobahn oder in den Zug. Das Reisen zur Ferienzeit macht an sich nicht besonders viel Spaß, doch wenn man erst einmal am Ziel angekommen ist, dann hat sich der Aufwand meist doch gelohnt.

Warum sollte man diesen Sommer nicht einfach einmal dafür nutzen, mit der Familie ganz neue Städte zu erkunden? Den Süden kann man hier in dieser Gluthitze getrost außer Acht lassen, denn wer möchte schon gerne bei 40 Grad im Schatten durch enge spanische oder italienische Gassen schlurfen. In den Sommermonaten  werden die meisten Städte im Süden Europas sowieso von den Einheimischen verlassen, so dass weniger Geschäfte geöffnet sind und auch das Flair nicht mehr das gleiche ist.

Den Süden und seine Städte sollte man also lieber im Herbst oder Frühjahr erforschen und im Sommer lieber nördliche Städte aufsuchen. Der große Vorteil liegt darin, dass es hier in den Sommermonaten abends auch viel länger hell ist, da man sich näher am Nordpol befindet. Wie wäre es also mit einem Urlaub in Stockholm oder Helsinki? Die Städte bieten für Groß und Klein viel Interessantes zu entdecken und beide sind nicht weit vom Meer entfernt, können also auch für Strandtrips genutzt werden. Oder man geht es ganz „exotisch“ an und fliegt gleich in die isländische Hauptstadt Reykjavik. Ein kleines Abenteuer für sich ist so ein Urlaub allemal. Mehr Tipps und Erfahrungsberichte gibt es unter anderem auf: Geographieonline.de.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *